Ich suche meinen Großvater

 
Meine Großmutter, Adelheid Schmidt, geboren am 27.01.1896, war zu Kaisers Geburtstag am 27.01.1913 eingeladen und hat dort meinen Großvater, angeblich einen Rothschild, kennengelernt.
Da der Herr aus bestem Hause stammte, durfte nicht geheiratet werden.
Die Geburt sollte in Berlin geheim gehalten werden und so wurde meine Mutter in Bad Warmbrunn am 31.12.1913 geboren. Als Kindsvater wurde “unbekannt” angegeben.
Anschließend verbrachte die Familie Schmidt fünf Jahre in Frankfurt am Main, wo sie vom Kindsvater finanziell sehr gut unterstützt wurde.
In den 30er Jahren hat meine Großmutter sich nicht getraut, den Namen meines Großvaters zu nennen, weil dann meine Mutter und ich als Halb- bzw. Vierteljude gegolten hätten.
In den 40er Jahren wurden auch Halbjuden in den Gaskammern umgebracht.

Seit Jahren mache ich Ahnenforschung und wäre froh, wenn ich die Lücke mütterlicherseits füllen könnte.

 


Adelheid Schmidt, 1896 - 1973

 


Mein Großvater, rechts sein Bruder


 

   
       
   

Edith Schmidt, 31.12.1913 -05.08.1996
in Frankfurt am Main, 1914 - 1918



Edith Schmidt mit Cousin Franfurt am Main


Immer lustig und fidel



Edith Jetschke, geborene Schmidt 1939

Meine Mutter hatte sich während der Schwangerschaft mit mir vom Berliner Maler Ottchen Kulka porträtieren lassen, damit das Kind ein Bild der Mutter habe, falls bei der Schwangerschaft etwas schief ginge. 

                                                                                                 Bertold Jetschke, Dezember 2020
                                                                                                    bertold.jetschke@t-online.de